Die Siegerehrung für den Sportabzeichen-Wettbewerb fand bei wieder freundlichem Wetter in der Sport-Oase in Lankwitz statt. Ein Novum war die Durchführung unter freiem Himmel und passend zum Anlass mit Blick auf den Sportplatz. Alle waren von der Idee begeistert, die Siegerehrung an der frischen Luft genießen zu können.

Das Ergebnis aus dem Jahr 2019 ist mit 216 für den Betriebssportverband Berlin e. V. registrierten Sportabzeichen geringer als in 2018. Im Vergleich zu 2017 aber drei Meldungen mehr. Der positive Ausreißer aus dem Jahr 2018 erklärt sich durch die Zielsetzung der SG Bayer Berlin, im Jahr 2018 die Zahl von 100 Sportabzeichen zu erreichen. Das ist in 2018 auch gelungen. Entsprungen ist diese Zielsetzung dem Wunsch des Sportabzeichen-Abnehmers, einmal die 100 zu erreichen. Das Ergebnis war also gleichzeitig als großes Dankeschön und Anerkennung der Leistung ihres Sportkameraden zu sehen. Im Jahr 2019 gab es keine Ziellinie zu erreichen, was sich auch im Ergebnis widerspiegelte. In 2019 hat die SG Bayer aber trotzdem wie in den vielen Jahren zuvor auch wieder eine beständige – schon fast routinemäßige – tolle Leistung an abgelegten Sportabzeichen erlangt.

Die weiteren Teilnehmer am Wettbewerb haben sich mit der gleichen Ausdauer in etwa im Bereich ihres Vorjahresergebnisses behauptet. Doch es ist keiner BSG gelungen, ihren Vorjahreserfolg zu überbieten. Im Gesamtergebnis lag die SG Bayer Berlin auf dem 1. Platz. Den zweiten Platz belegte die BSG IBM-Klub Berlin, den dritten Platz die BSG AOK Nordost.Die BSGen Deutsche Rentenversicherung Bund Berlin, Sportgruppe im  Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Berliner Sparkasse, Vattenfall Betriebssportgruppe und Helmholtz-Zentrum-Berlin wurden ebenfalls ausgezeichnet.

Sportlich gab es noch ein besonderes Ergebnis. Gunther Herdam von der BSG Helmholtz-Zentrum-Berlin hat in 2019 sein Sportabzeichen zum 60. Mal abgelegt. Eine Leistung, hinter der so viel Disziplin und – sonst wäre es nicht zu diesem Ergebnis gekommen – der Spaß am Sport und das Erreichen von Zielen steht. Herzlichen Glückwunsch und Respekt zu diesem besonderen Jubiläum.

Es ist seit vielen Jahren Tradition, die, die Leistung erbringen  – das Sportabzeichen ablegen – aber auch speziell die, die Sportabzeichen abnehmen, nicht nur mit einer Urkunde zu würdigen. Natürlich gab es auch für die drei Erstplatzierten einen Pokal und für den Sieger noch eine Ehrentafel mit dem eingravierten Siegerschild.

Nicht unwichtig ist aber auch ein Gutschein, der an alle teilnehmenden BSGen überreicht wurde. Damit dieser auch eine gewisse Größenordnung hat, ist seit vielen Jahren die Fa. „ME Sportswear – Deine Flockerei“ Sponsor dieses Wettbewerbes. Selbst in diesem besonderen Jahr, das auch für einen Sportausstatter erhebliche Probleme mit sich gebracht hat, ist es für diesen treuen Sponsor gar keine Frage gewesen, den Wettbewerb unverändert zu unterstützen und auch bei der Siegerehrung persönlich dabei zu sein. Hierfür einen großen Dank des Präsidiums des BSVB. Mit Aufstockung durch den BSVB konnten die teilnehmenden BSGen ihre Gutscheine in Empfang nehmen.

Abgerundet wurde alles durch das gemeinsame Essen. In den Gesprächen konnten sich die Anwesenden ausgiebig austauschen und vielleicht den einen oder anderen Tipp von einem Sportfreund mitnehmen, wie man zu mehr Sportabzeichen motivieren kann oder Tipps für die Abnahme selbst erhalten.

Gespannt darf man schon heute sein, wie sich die Coronakrise auf die Ablegung des Sportabzeichens 2020 auswirkt. Einig waren sich aber alle, dass sie alles tun werden, um ihren Sport weiter auszuüben und das Ablegen des Deutschen Sportabzeichens weiter Bestandteil im Sportjahr ist.

 

Hartmut Kaven

Präsident